gut zu wissen

Naturkunstpreis 2017

Die Waldjugendspiele Rheinland-Pfalz fanden in diesem Jahr wieder von Ende April bis Ende Juni  statt. In über 30 Forstämtern ging es für viele Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen auf einen aufregenden Parcours quer durch den Wald. Ziel der Waldjugendspiele ist, bei den Schülerinnen und Schülern Interesse am Wald zu wecken, Waldwissen zu vermitteln und ein positives Umweltbewusstsein zu schulen. Leider fiel der Termin für die dritten Klassen in Mainz und Umgebung genau in unsere Projektwoche. Dank einiger Telefonate durch Frau Wolf und Frau Schenk war es dann aber zum Glück möglich, dass unsere beiden dritten Klassen ausnahmsweise in Bad Kreuznach an den Start gehen durften.

Parallel zu den Waldjugendspielen wird für die teilnehmenden Schulklassen  immer auch ein Naturkunstpreis der Sparkassen vergeben. Um hieran teilzunehmen, müssen die Klassen schon vor den Waldjugendspielen aktiv werden und ein Naturkunstwerk zu einem bestimmten Thema legen, von welchem sie dann Fotos einsenden. In diesem Jahr lautete das Thema „Abenteuer Wald“. Bei dem Kreativwettbewerb steht vor allem im Vordergrund, dass dem Wald  möglichst nicht geschadet wird. Für die Kunstwerke werden daher nur Naturmaterialien verwendet.

Unsere Klasse 3b schaffte es mit viel Geschick und kreativen Einfällen tatsächlich den Naturkunstpreis 2017 zu gewinnen. Herzlichen Glückwunsch! Eure „Ober-Olmer Abenteuer-Schatzkarte“ ist toll geworden und hat den Preis wirklich verdient.

Mit der Karte kann man in Gedanken auf eine spannende Reise gehen: Vorbei am dunklen Wald der Geister, mit dem Floß über den Fluss der tausend Qualen, durch die giftige Wiese der Drachen, durch ein tiefes Sumpfgebiet, dann um das heilige Grab der Piraten, über den Berg des Todes und schließlich durch Treibsand, das Meer der wütenden Götter und über die Tunnelbrücke zum Schatz der Piraten in der Festung der Uneinnehmbarkeit… aber Vorsicht vor den Irrwegen und Sackgassen am Trampelpfad des Todes!

Zwei Mitarbeiter der Sparkasse Mainz haben unsere Gewinner im Juli in der Schule besucht, um ihnen den Preis in Höhe von 150 € für die Klassenkasse zu überreichen. Alle haben sich riesig gefreut, denn mit so viel Geld hatte niemand gerechnet.

Von einem Teil des Geldes hat sich die 3b noch vor den Ferien ein Eis am Staatstheater in Mainz gegönnt. Auch alle Kinder ihrer Parallelklasse haben sie dazu eingeladen. Den Rest des Geldes haben sie mit ins neue Schuljahr genommen und überlegen nun gemeinsam, was man tolles davon kaufen oder unternehmen könnte.

 

 

Aufruf: wir haben wir im Mehrzweckraum jetzt mehr Platz zum Theaterspielen und für die Schultreffs. Hierfür möchten wir zwei Schränke mit Verkleidungen bestücken. Wenn Sie etwas übrig haben, freuen wir uns sehr über Ihre Spende von: alten Hüten, Tüchern, Glitzerkram, Spazierstöcken, Brillen, Perücken, Flügeln, Jacketts, Krawatten, Fliegen,  Umhängen und Ketten) Geben Sie ihren Kindern die Utensilien einfach mit in die Schule, wir sammeln bei Herrn Binggeli.

Wir gratulieren unserer Referendarin Freya Krebühl alle sehr herzlich zur bestandenen Prüfung! Auf ihrem weiteren beruflichen Lebensweg wünschen wir ihr alles Gute!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Projektwoche 2017 haben unsere Kinder wieder in altersgemischten Gruppen zu selbstgewählten Themen gelernt. Eine wunderbare Möglichkeit, um den Kindern vielfältige Zugänge zu kultureller Bildung zu ermöglichen. Unter Projektwoche finden Sie die aktuelle Projektzeitung. Schauen Sie mal rein.

 

IMG_3576IMG_3310

IMG_3592

Unsere Klassen 3a und 3c waren bei den Waldjugendspielen sehr erfolgreich!
Sie belegten den zweiten und dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch! Und hier
seht ihr die beiden Waldkunstwerke, die die Jury überzeugt haben:
Die Insel der 3c und die Landschaft der 3a.

Hurra!

Jetzt online:

Hier finden Sie den ausführlichen Bewerbungstext unserer Schule zum Wettbewerb „Kinder zum Olymp“:

http://www.wettbewerb-kulturstiftung.de/show_project_ks_short.aspx?ID=8082

Am 11.4. erreichte uns die Nachricht, dass wir die Endrunde des bundesweiten Wettbewerbs „Kinder zum Olymp“ erreicht haben! Wir sind als eine von wenigen Schulen in der Sparte „kulturelles Schulprofil“ nominiert. Das ist eine große Wertschätzung unserer Arbeit und zeigt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.

Jetzt wird es spannennd: Die Sieger dürfen zur Preisübergabe zum Bundespräsidenten nach Berlin fahren. Bitte drückt uns ganz fest die Daumen, dass sich die Preisrichter für unsere Schule entscheiden.

_Logo KizO

Auch im Schuljahr 2015/2016 beteiligen wir uns wieder an dem Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ in der Sparte „kulturelles Schulprofil“. Dieser Wettbewerb der Kulturstiftung der Länder prämiert Schulen mit ausgeprägtem kulturellen Schwerpunkt. Wir danken allen, die uns die Daumen drücken!

Fast hätten wir es geschafft!

Beim Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ haben drei Schulen erste Plätze belegt. Wir waren unter den ersten acht und erhalten bei der Preisverleihung am 8. Juli in Berlin eine lobende Erwähnung durch die Jury. Vielleicht wird sogar der Film über unsere Schule auf der großen Leinwand gezeigt.

Das ist ein prima Erfolg, wenn wir natürlich noch lieber in Berlin dabei gewesen wären.

Danke an alle, die uns bei unserer Arbeit unterstützen!

Unbenannt

Wir feiern Fastnacht am 5.2.

Schaut, sogar unsere Eule hat sich als Indianer verkleidet!

Eule_Fastnachtsorden

Tanz-und Bewegungstheaterprojekt

Radiointerview der Kinder zum Erfolg des Tanz-und Bewegungstheaters“, Uni Marburg

Tanzprojekt

Im zweiten Schulhalbjahr haben unsere Kinder die Möglichkeit, an dem bundesweiten Verbundprojekt der Stiftung Mercator/Rat teilzunehmen: geplant ist eine Studie der Universitäten Mainz, Marburg, Köln und Münster, bei der untersucht werden soll, wie sich kulturelle Bildung von Kindern auswirkt.

Kern des Projektes an unserer Schule ist ein Tanz- und Bewegungstheaterangebot durch den professionellen Tanzpädagogen Marco Jodes aus Mainz am Nachmittag: Der Spaß an der tänzerischen Bewegung, das Experimentieren und die Gestaltung eigener Choreographien steht im Vordergrund, den Kindern wird die Gelegenheit geboten, spielerische vielseitige neue Sinneserfahrungen zu sammeln.

Wir freuen uns sehr, dass sich die Koordinatorin des Projektes für unsere Schule entschieden hat.

www.tanzundbewegungstheater.de

Logo_ProWo_2015

Bei unserem  Schulfest 2015 stellten die Kinder ihre Arbeiten der Projektwoche vor. Eine ganze Woche lang beschäftigen sich alle in altersgemischten Gruppen mit Themen aus den Bereichen Kunst, Musik und Natur. Neben Theaterprojekten (Schwerpunkt der musisch-ästhetischen Erziehung im laufenden Schuljahr) gab es in der Natur, der Musik und der bildenden Kunst viel Neues zu entdecken. Unter „Projektwoche 2015“ finden Sie die Projektzeitung.

Schwerpunkt der musisch-ästhetischen Erziehung in diesem Schuljahr ist das THEATER!

 

TheaterStarter 1a und 1b

Die beiden ersten Klassen und zweiten Klassen nehmen am  TheaterStarter-Programm des Mainzer Staatstheaters teil. Im vergangenen Schuljahr besuchten Sie das Stück „Gold“ und lernten dabei viel über Wünsche, Habgier und Zufriedenheit. Die Initiative „TheaterStarter“ führt Kinder früh an die Bühne heran, begleitet sie durch ihre gesamte Grundschulzeit und will mit Schauspiel, Oper, Tanz und Konzert nachhaltig für das Theater begeistern. Die Kinder dokumentieren die Besuche in einem TheaterStarter-Führerschein und legen ein Tagebuch an, in dem persönliche Theatererlebnisse festgehalten werden.

 

Premierenklasse 4b

205

Die Klasse 4b war Premierenklasse im Schuljahr 2014/2015 bei dem Stück „Hamed und Sherifa“. Premiere für das Stück, das mit typisch männlichen und weiblichen Verhaltensmustern spielt und orientalische mit westlichen Musikelementen verwebt ist, war am 28. Mai 2015. Als Premierenklasse durften  die Kinder Proben des Stückes besuchen, erhielten eine spannende Backstageführung im Staatstheater Mainz, führten Gespräche mit dem Regieteam und den Darstellern, arbeiteten  in einem theaterpraktischen Workshop in der Schule und waren natürlich bei der Premiere dabei!

 

 

 

Unsere neue Turnhalle

Unsere neue Turnhalle ist  fertig: Wir haben sehr schön gestaltete Umkleiden, einen neuen Boden und ein prima Geräteausstattung erhalten. Da macht der Sportunterricht gleich noch mehr Spaß!

IMG_0465

IMG_0466

IMG_0505

IMG_0508

Die Kinderwingertklasse

DSCN3716

Immer wieder haben wir eine Klasse, die über ein halbes Jahr einen eigenen Weinberg betreut.Von März bis Oktober besuchen die Kinder immer wieder ihre Reben im Weingut Geisinger in Ober-Olm.

Dort gibt es immer viel zu Tun!

DSCN3393

Die Reben müssen gedüngt (mit Kalk),geschnitten, gebogen und gepflegt werden. Nur wenn man über Monate fleißig ist kann man im September einen feinen Traubensaft ernten.Die Kinder lernen viel über die Mühen des landwirtschaftlichen Arbeitens.

Außerdem gibt es noch einen Etikettenwettbewerb, so dass der Traubensaft von Geisingers auch immer wieder von einer Zeichnung unserer Grundschulkinder geschmückt wird.

DSCN3736
Anfang Oktober organisierte die Kinderwingertklasse eine prima Ausstellung, bei der sich die anderen Klassen über die Arbeit im Wingert informieren konnten! Hier wurde auch rheinhessisch geredet.

 

Herr Neuser geht in den Ruhestand

Unser langjähriger Hausmeister Herr Neuser ist seit Ende Mai 2014 in Rente.Wir freuen uns mit ihm darüber, wünschen ihm viel Gesundheit sowie eine frohe Zeit mit der Familie und bedanken uns ganz herzlich für seinen Einsatz, der all die Jahre immer weit über das zu Erwartende hinausging. Zu seinen Ehren erstrahlte das beleuchtete Kunstwerk bis Juni nun so:

Neuser

Unser neuer Hausmeister seit 2014 heißt Herr Binggeli. Wir freuen uns sehr, dass er nun Teil unserer Schulgemeinschaft ist und bedanken uns bereits jetzt für seinen Einsatz um unsere Schule noch schöner zu machen.

 

Endlich Rahmen für die Schülerkunstwerke

Foto

Lange haben wir überlegt, wie wir zweidimensionale Schülerleistungen besser präsentieren können. Die zündende Idee waren dann schließlich farbige Plexiglasscheiben, die wir im Schulhaus an viel besuchten Orten verteilt haben. Der glänzende Hintergrund setzt die Arbeiten der Kinder in ein besonderes Licht.